Link verschicken   Drucken
 

Absichtserklärung zur Städtepartnerschaft mit Przytoczna (ehem. Prittisch/ Neumark) unterzeichnet

20.10.2014

Text und Fotos: Axel Herrmann

 

Am Sonntag, den 19. Oktober 2014 wurde im polnischen Przytoczna (ehem. Prittisch/ Neumark) während eines Festaktes die Absichtserklärung zur Städtepartnerschaft mit unserer Gemeinde durch die Bürgermeister Bartlomiej Kucharyk und Roman Blank, sowie durch die Vorsitzenden der jeweiligen Gemeindevertretungen, Jerzy Barski und Astrid Hohmann unterzeichnet.  Die Feierlichkeiten begannen um 12 Uhr mit der Heiligen Messe in der Kirche des Ortes. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde im Park von Przytoczna ein Ginkgo-Baum, den die Gewerbegemeinschaft Wusterhausen als Initiator der Städtepartnerschaft gespendet hat, im Beisein der Vorstandsmitglieder Klaus Ribbe, Sebastian Groß und Axel Herrmann zur Erinnerung an diesen Tag gepflanzt. Pünktlich um 16 Uhr begann der eigendliche Festakt im Haus der Kultur des Ortes. Die Sitzplätze im Saal reichten nicht, so dass noch viele Stühle hereingetragen wurden.

 

In ihren kurzen Festreden erinnerten beide Bürgermeister an die ersten Kontaktaufnahmen, die durch Klaus Ribbe angeregt wurden. Seine Mutter Helga Ribbe stammt aus Prittisch, sie musste ihre Heimat 1945 verlassen. Dies musste auch Jerzy Barski, der Vorsitzende der Gemeindevertretung von Przytoczna. In seiner kurzen Rede berichtete er, dass seine Heimat der Teil Polens war, der heute zu Weißrussland gehört. Seine Eltern mussten während des Krieges in Oranienburg Zwangsarbeit leisten und das die Familie 1945 ihre neue Heimat in Przytoczna gefunden hat.

 

Nun will man die Partnerschaft mit Leben erfüllen. Das Kennenlernen der Geschichte und Traditionen beider Gemeinden soll gefördert werden. Gemeinsame, wenn möglich öffentlich geförderte Projekte im Bereich Kultur und Tourismus, Kontakte zwischen Einwohnern, Vereinen und anderen Interessengemeinschaften sollen die Partnerschaft festigen. Die Städtepartnerschaft soll beim Neujahrsempfang der Gemeinde Wusterhausen Mitte Januar offiziell besiegelt werden.

 

Foto: (von links) Jerzy Barski, Astrid Hohmann, Bartomiej Kucharyk und Roman Blank

GGW Mitglied werden
 

Werden Sie noch heute Mitglied der GGW (Gewerbegemeinschaft Wusterhausen e.V.) und nutzen Sie die Vorteile unserer Gemeinschaft. Dazu füllen Sie einfach die nachfolgende Beitrittserklärung aus.

 
Stadtplan-Portal der GGW
 

Dieser Service informiert Sie umfassend  über das teilnehmende Gewerbe, örtliche Gegebenheiten,  Sehenswürdigkeiten und öffentliche Einrichtungen - dies alles finden Sie hier im Stadtplan-Service Portal.

 

 
Wusterhausen-Dosse
 

Inhalt folgt.