Link verschicken   Drucken
 

Der Wallfahrtsort Rokitno beeindruckte Wusterhausener Besucher

01.05.2015

Mitglieder der Gewerbegemeinschaft besuchten die polnische Partnergemeinde Przytoczna

 

Text und Fotos: Axel Herrmann

Quelle Rokitno: www.lubtur.pl

 

Am 25. und 26. April weilten Mitglieder der Gewerbegemeinschaft Wusterhausen und Familienangehörige in der polnischen Partnergemeinde Przytoczna (ehem. Prittisch/ Neumark). Auf dem Programm standen erste Kontakte zu polnischen Unternehmern, die Besichtigung eines Pilzzuchtbetriebes und ein kurzer Abstecher nach Landsberg/ Warthe. Höhepunkt unserer Reise war aber der Besuch des Wallfahrtsortes Rokitno (ehem. Rokitten/ Neumark),  der zur Gemeinde Przytoczna gehört.

Das kleine Dorf wird jährlich von ca. 300 000 Pilgern besucht und alle haben ein Ziel, das Gnadenbild der Geduldig Zuhörenden Gottesmutter. Es wurde in der ersten Hälfte des 16. Jh. von einem unbekannten Künstler, vermutlich aus der niederländischen Schule auf Lindenholz gemalt. Besonderes Kennzeichen des Bildes ist das nicht verschleierte Ohr der Madonna, daher auch die Bezeichnung des Bildes.

Das Bild hat eine bewegte Geschichte. Besonders behütet wurde das Gnadenbild vom König Michał Korybut Wiśniowiecki, der es nach Warschau holen ließ und es mitnahm, als er bei Lublin gegen den sich auflehnenden Adel kämpfte. Die polnischen Ritter und der König beteten für den Sieg, es kam aber zur Schließung des nationalen Friedens. Ein Beweis für die königliche Verehrung ist der auf dem Bild befindliche weiße Adler mit der Inschrift: „Herr, lasse uns unsere Tage friedlich verleben“. Nach diesem Sieg des Gottes über die Gewalt schenkte der König der Gottesmutter die Königskrone.

Am 22.04.1989 wurde in Rom, von Papst Johannes Paul II. die Krone für die Madonna aus Rokitno gesegnet. Die feierliche Krönung des Bildes, an der das polnische Episkopat und 150 000 Gläubige teilgenommen haben, fand am 18. Juni 1989 in Rokitno statt. Im September 2001 hat Papst Johannes Paul II. die Kirche der Gottesmutter von Rokitno zum Rang einer Basilika Minor (kleine Basilika) erhoben, was am 3.05.2002 feierlich verkündet wurde. Es gibt in Polen nur 9 Kirchen dieses Ranges.

Nachdem Mittagessen in Rokitno folgte die Besichtigung des Pilzzuchtbetriebes von Przemysłaf Buholz in Przytoczna. Der Betrieb, der 170 Tonnen Champignons im Monat produziert, beschäftigt 60 Mitarbeiter, darunter 25 Pflückerinnen aus der Ukraine.

In Landsberg/ Warthe zeigte uns Jacek Jeremicz den alten Marktplatz sagte einiges zur Geschichte der Stadt und des Pauksch-Brunnen. Der Maschinenbaufabrikant Hermann Pauksch übergab den Brunnen an seinem 80. Geburtstag seiner Heimatstadt Landsberg/ Warthe. Im 2. Weltkrieg verschwand der Brunnen und wurde zur 740 Jahrfeier der Stadt im Jahr 1997 mit Spendenmitteln der Bundesarbeitsgemeinschaft Landsberg/ Warthe neu eingeweiht.

Mit vielen Eindrücken, neuen Erfahrungen und dem Willen, die Partnerschaft weiter zu festigen, ging es zurück nach Wusterhausen. Wir möchten uns ganz herzlich beim Bürgermeister der Gemeinde Przytoczna,  Bartlomiej Kucharyk für die Gastfreundschaft, beim Kustos der Kirche in Rokitno, Dr. Jozef Tomiak und bei Dolmetscher Jacek Jeremicz, der unseren Aufenthalt organisiert hat, bedanken.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Der Wallfahrtsort Rokitno beeindruckte Wusterhausener Besucher

Fotoserien zu der Meldung


Prittisch 25. und 26.04.2015 (01.05.2015)

GGW Mitglied werden
 

Werden Sie noch heute Mitglied der GGW (Gewerbegemeinschaft Wusterhausen e.V.) und nutzen Sie die Vorteile unserer Gemeinschaft. Dazu füllen Sie einfach die nachfolgende Beitrittserklärung aus.

 
Stadtplan-Portal der GGW
 

Dieser Service informiert Sie umfassend  über das teilnehmende Gewerbe, örtliche Gegebenheiten,  Sehenswürdigkeiten und öffentliche Einrichtungen - dies alles finden Sie hier im Stadtplan-Service Portal.

 

 
Wusterhausen-Dosse
 

Inhalt folgt.